SoFa-Historie

Als das Jugendheim der Jugendhilfe Creglingen e.V. sein Domizil von Frauental nach Creglingen verlegen wollte, sollte es in der Kernstadt möglichst gut eingebunden werden. Im Februar 2003 wurde daher eine Zukunftswerkstatt durchgeführt.

logo_famwst
Das Logo der Familienwerkstatt, entworfen von Viktor Bone

Aus dieser Zukunftswerkstatt ging 2005 die „Familienwerkstatt“ hervor. Die Familienwerkstatt organisierte jahrelang Workshops, Vorträge und andere Aktivitäten und schob zahlreiche Angebote an, die sich seither verstetigt haben, u. a. die Hausaufgabenbetreuung, die Sprechstunde des Jugendamtes und der Psychologischen Beratungsstelle.

Im Frühjahr 2006 nahm die Idee eines Fördervereins Gestalt an, der Creglinger SoFa e. V. heißen sollte: So für Sozialarbeit, Fa für Familienwerkstatt.

soFa_Gruendung2Viele Vorarbeiten waren erledigt, als am 18. Oktober 2006 das Creglinger SoFa e. V.  aus der Taufe gehoben wurde. Rund 20 Gründungsmitglieder kamen ins Kinder- und Familienhaus Tauberwiese der Jugendhilfe Creglingen e. V., unter ihnen  Bürgermeister Holzwarth und die Rektorin der Grund- und Hauptschule, Frau Thomé-Reinhard. Als Vorsitzender stellte sich Pfarrer Messerschmidt zur Verfügung.